Wo gibt es das beste Essen der Welt?

Eine kurze Geschichte über “die Sehnsucht nach dem Geschmack des Südens”

Auf diesen Augenblick habe ich mich besonders gefreut als ich in Berlin immer wieder daran denken musst, dass wir bald nach Spanien fliegen werden. Ich meine diesen Augenblick, an dem ich das Glück habe nicht nur die Sonne des Südens auf mein Gesicht zu spüren, sondern ihn auch noch schmecken darf.

Basmati-Reis mit frischem Gemüse und Tomatensoße. Foto: Alireza Zokaifar

Basmati-Reis mit frischem Gemüse und Tomatensoße. Foto: Alireza Zokaifar

Wenn wir mit unseren drei Kindern verreisen, sind wir in den aller meisten Fällen Selbstversorger. Wir gehen einkaufen und Kochen, und zwar täglich. Warum? Ganz einfach. Weil es das beste Essen der Welt immer Zuhause gibt. Besonders hier im Süden. Ihr könnt Euch nicht vorstellen meine lieben Freunde was ich aus diesen wenigen Zutaten, die ihr auf den Bildern seht, für ein Essen gezaubert habe. Die Gambas, links im Bild, habe ich gänzlich weggelassen und habe nur eine Gemüsepfanne mit einer Tomatensoße gemacht. Gewürzt habe ich das ganze nur mit etwas Olivenöl, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Das war es. Dazu noch einen leckeren Basmati-Reis aufgesetzt, nach persischer Art natülich und schon war das Essen für fünf Personen serviert.

Als wir uns an den Tisch setzten und ich zu essen anfing kam ich aus dem Staunen und Stöhnen nicht mehr raus: “Boh ist das lecker …, mein Güte schmeckt das gut …” rief ich immer wieder. Ich habe, was Gewürze angeht nichts weiter in dieses Essen rein getan. Kein Curry, kein Curcuma, keine Zitrone, kein Wein, keine Gemüsebrühe nichts, nichts was den Geschmack des Essens verbessern, oder in diesem Falle verfälschen würde. Die Tomaten und vor allem das Gemüse waren so lecker und so voll mit der Sonne des Südens, dass es ein Verbrechen gewesen wäre diesen Geschmack nicht pur zu geniessen.

Auch während ich meine zweite Portion aß hörte ich nicht auf von diesem Essen und von diesem Gemüse zu schwärmen.”Ist ja gut Papa” sagten meine Kinder zu mir, die jeden Tag es gewöhnt sind gutes Essen Zuhause zubereitet zu bekommen. “Du tust ja so, als würdest Du das beste Essen der Welt essen” fuhr die Mittlere der Mädchen fort. Das war in der Tat so. Genau so habe ich mich gefühlt. Aber ich glaube meine Kinder müssen noch einige Jahre mehr an Lebenserfahrung sammeln, um zu wissen, dass diese einfache Essen wahrlich auch das beste Essen der Welt sein kann.

Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Gerichte, die ich hier in Spanien kochen werde und berichte Euch bestimmt wieder davon, wenn es wiedermal was “spektakuläres” zu Essen gibt liebe Freunde 😉

Vielleicht kann ich zumindest durch das Schreiben und durch ein paar Fotos die Sonne und die weiteren Segen des Südens mit Euch teilen. Wo auch immer ihr seid, so hoffe ich, dass auch ihr eine wunderbare und erholsame Sommerzeit verbringt 😉 Schreibt mir auch was liebe Freunde. Ich freue mich sehr von Euch zu hören & zu sehen und bleibe gespannt auf eure Kommentare, Berichte und Feedbacks noch ein paar Tage hier in Valencia.

Herzliche Grüße, Eure Alireza.

Willst Du mit mir in Kontakt bleiben? Dann trage deine E-Mail in mein Email-Verteiler ein. Du findest ihn oben rechts auf der Seite.

Für Kostenlose Online Seminare zum Thema Storytelling mit Alireza => HIER ANMELDEN

Für Interesse an Storytelling Workshops von und mit Alireza = HIER ANMELDEN

 

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
Menü